ERFAHREN SIE HIER ALLES RELEVANTE ÜBER IHREN NEUEN FÜHRERSCHEIN

Ab wann kann ich mich zum Führerschein anmelden?
Fünf bis sechs Monate vor erreichen des jeweilig vorgeschriebenen Mindestalters (siehe: Führerscheinklassen) kannst du dich in der Fahrschule anmelden. Von uns bekommst du dann den amtlichen Führerscheintrag ausgedruckt.
Was brauche ich für die Anmeldung in der Fahrschule?
Du brauchst ein wenig Zeit für ein persönliches Gespräch, um eventuelle Fragen klären.
Gibt es auch weibliche Fahrlehrerinnen?
Je nach Standort haben wir auch Fahrlehrerinnen.
Was brauche ich für den Führerscheinantrag?
Du brauchst einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung, ein aktuelles biometrisches Passfoto, einen Sehtest (nicht älter als 2 Jahre, 9 UE), sowie die Teilnahmebescheinigung an einem „Erste-Hilfe-Kurs“ oder einer anderen, gleichwertigen Ausbildung. Eine Ausnahme macht die Anmeldung zur Mofa25-Prüfbescheinigung. Hier werden nur zwei biometrische Passfotos benötigt.
Wo kann ich den Erste Hilfe Kurs machen?
In der Regel werden Kurse jedes Wochenende vom Roten Kreuz oder Malteser Hilfswerk angeboten. Wo und wann die nächsten Kurse stattfinden, erfährst du bei uns.
Beifahrerwechsel gefällig?
In deiner aktuellen Fahrschule fühlst du dich nicht wohl, machst keine Fortschritte und hast das Gefühl, im Stich gelassen zu werden? Dann ist es höchste Zeit für einen Fahrschulwechsel! Ein Fahrschulwechsel muss nicht kompliziert sein oder viel Geld kosten. Wir kümmern uns um alle Formalitäten und sorgen dafür, dass deine bisherigen Leistungen aus deiner Fahrschule anerkannt werden. Wir freuen uns auf dich!
Wie lange dauert eine Theorieeinheit?
Das können wir kurz und knapp beantworten: 90 Minuten.
Sind die Theoriestunden aufeinander aufbauend?
Nein, du kannst jeden Tag miteinsteigen! Die Themen sind inhaltlich in sich geschlossen und können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.
Was ist der Unterschied zwischen dem Führerschein Klasse B und B197?
Der Führerschein Klasse B umfasst die Ausbildung und Prüfung mit Schaltgetriebe. Der Führerschein Klasse B197 beinhaltet die Ausbildung z.T. manuell und z.T. Automatik. Die Prüfung wird mit einem Automatik-Getriebe abgelegt. Hinterher darfst du aber beides fahren.